Kampfmittel war Wasserleitung

Zum Glück entpuppte sich ein vermeintlicher Katastropheneinsatz als Fehlalarm: die Bewohner eines Grundstücks in Taxa, Am Klosterfeld haben bei Gartenarbeiten einen unbekannten runden Metallgegenstand im Boden entdeckt und die Einsatzkräfte alarmiert.

Nachdem zunächst davon ausgegangen werden musste, dass es sich bei dem Fund um Kampfmittel, also etwa eine mögliche Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg handeln könnte, alarmierte die Integrierte Leitstelle neben zahlreichen Feuerwehren und dem THW auch den Kampfmittelräumdienst. Die Experten des Räumdienstes konnten schnell Entwarnung geben: es war keine Bombe, sondern ein altes Wasserrohr, das aus dem Erdreich zum Vorschein kam. Alle Einsatzkräfte konnten somit wieder abrücken.
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Odelzhausen, Sittenbach, Wiedenzhausen, Sulzemoos, Pfaffenhofen an der Glonn und Maisach sowie die UG OEL, das THW, Polizei und Rettungsdienst.



Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
15:00:00 07.04.2015