Schwere Einsätze – viele Tote Feuerwehr Odelzhausen zieht Bilanz

Mehr als einhundert Einsätze mussten die Frauen und Männer der Feuerwehr Odelzhausen im vergangenen Jahr bewältigen.

Vor allem die tödlichen Verkehrsunfälle haben die Einsatzkräfte stark belastet: bei einem Geisterfahrerunfall in Höhe Odelzhausen kamen zwei Menschen ums Leben, darunter die 26-jährige Falschfahrerin aus dem Raum Stuttgart. Zwei weitere tödliche Verkehrsunfälle ereigneten sich beinahe zeitgleich zwischen Odelzhausen und Sulzemoos. Hier hatte sich zunächst ein 51-jähriger Mann mit seinem Sprinter überschlagen. Der Mann wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Kurze Zeit später ereignete sich im Rückstau ein weiterer tödlicher Verkehrsunfall bei dem ein 48-jähriger Mann ums Leben gekommen ist. Bei einem weiteren tödlichen Verkehrsunfall kam eine 28 – jährige Autofahrerin ums Leben, die aus dem Fahrzeug geschleudert und anschließend von einem nachfolgenden PKW überrollt wurde. Relativ glimpflich ging dagegen ein spektakulärer Unfall nahe der Windkraftanlage bei Hohenzell aus: hier kam ein Autokran aufs Bankett und kippte auf die Seite, verletzt wurde zum Glück niemand.
Bürgermeister Markus Trinkl war bei seiner Begrüßung auch voll des Lobes über die Arbeit der Odelzhausener Feuerwehr: „Ich kann nur immer wieder sagen, Ihr leistet tolle Arbeit.“ Gleichzeitig räumte Trinkl aber auch ein, dass bei der Beschaffung des dringend notwendigen neuen Fahrzeugs  nicht alles optimal gelaufen sei, aber: „ Jetzt sind wir auf dem richtigen Weg, jetzt kann ausgeschrieben werden.“
Der alte – und jetzt einstimmig wieder gewählte -  Kommandant Oliver Mathis bedankte sich gleich nach seiner Wahl bei seinem bisherigen zweiten Kommandanten Karl-Heinz Stieglmaier für die hervorragende und kameradschaftliche Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.  Aus persönlichen und beruflichen Gründen hatte Stieglmaier nicht mehr als zweiter Kommandant kandidiert. Oliver Mathis sagte anschließend unter anderem in seinem Rechenschaftsbericht, dass die Feuerwehr Odelzhausen die Einführung des Digitalfunks erfolgreich abgeschlossen hat. Er lobte anschließend vor allem die gute und erfolgreiche Jugendarbeit unter Leitung von Benny Küpper.  Der 27-jährige Wassertechniker wurde dann auch einstimmig zum neuen zweiten Kommandanten gewählt. 




 


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
21:16:00 29.04.2015