Neues LF 20/20 für die Feuerwehr Odelzhausen

Nach drei Jahren Planung ist das neue LF 20 der Feuerwehr Odelzhausen angekommen. Unter dem Rufnamen Florian Odelzhausen 40/2 steht das neue Fahrzeug jetzt neben den anderen Einsatzfahrzeugen in der Wache der Odelzhauser Wehr.
 
Beladung im kurzen Überblick:
Elektrisches Belüftungsgerät
Rettungssäge
Notstromaggregat 16 kvA
Atemschutzgeräte
Hochdruckkissen
Sprungretter
 
Ursprünglich hatten die Verantwortlichen mit einem GWL2 (Gerätewagen Logistik 2   mit z.B. fahrbarem Notstromaggregat mit Lichtanlage, 2000 Meter Schlauch usw.) als Ersatzbeschaffung für ihr altes LF16/8 geplant. Den Antrag hierfür hatte der erste Kommandant Oliver Mathis bereits bei der Gemeinde Odelzhausen eingereicht. Auch der Gemeinderat hatte dem Antrag und dem GWL 2 bereits zugestimmt. Nachdem Antrag und Gemeinderatsbeschluss an die Kreisbrandinspektion Dachau weiter geleitet waren, kam die Absage für einen GWL2 von seitens der Kreisbrandinspektion. Begründung: Am westlichen Rand des Landkreises Dachau sei ein weiteres wasserführendes Fahrzeug vor allem wegen der Autobahn vordringlich. Ergebnis weiter intensiver Planungen und Beratungen ist das heutige LF20.
Der Fahrzeugausschuss der Feuerwehr Odelzhausen hat viele Stunden am Wochenende investiert,  um die drei so genannten Lose für das neue Fahrzeug zusammenzuschreiben:
Los 1 = Fahrzeughersteller
Los 2 = Aufbauhersteller
Los 3 = Ausrüstung
 
Im Juli 2015 war es dann endlich soweit, die europaweite Ausschreibung konnte durchgeführt werden, im November kam es zu den ersten Gesprächen mit dem Fahrzeughersteller Mercedes geführt. Das Fahrgestell wurde dann im Januar 2016 produziert und von Mercedes direkt zum Aufbauhersteller  (Rosenbauer) überführt. Im Mai 2016 erfolgte dann die Rohbauabnahme des LF20 und  am 11 Juli schließlich konnten wir unser neues LF20 bei Rosenbauer in Leonding (Österreich) abholen.
Die Fahrzeugweihe selber an sich, findet am Sonntag den 11.09.2016 beim 140 jährigem Gründungsfest der Feuerwehr Odelzhausen statt. 

Zu den technischen Daten:




Fahrgestell:  
Fahrgestell-Typ: MB Atego 1529 4x4
Radstand: 4.160 mm
Leistung: 210KW / 286 PS
zul. Gesamtgewicht 16.000 kg
v/max 100 km/h
   
Löschanlage:  
Wassertank:  2.000 ltr.
Schaumtank: 125 ltr.
Pumpenanlage: 125 ltr.
N35 / Normaldruckpumpe
Leistung bis zu 3.500 l/min bei 10 bar
Schaumzumischsstem: Digimatic
Zumischrate: 0,1% – 6,0 %
Lichtmast: Fireco / 6 LED Scheinwerfer
   
Zusatzausstattung: Pump & Roll, Hygienewand mit
Druckluftpistole
   
komplette Beladung:  hier klicken
   
   


 





360 Grad Rundumsicht






Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
20:45:00 26.07.2016