Lobeshymnen für Jubiläumsfeier der Feuerwehr

Strahlender Sonnenschein, sommerliche Temperaturen – Petrus hat es gut gemeint mit der Feuerwehr Odelzhausen und ideales Wetter spendiert zum 140 jährigen Jubiläum.

Und so konnten die Odelzhauser Feuerwehrler und ihre Gäste vier Tage lang das Fest so richtig genießen: am Donnerstag zunächst mit den Ehrungen für das langjährige Engagement der eigenen Mitglieder, gefolgt vom Kabarettisten Stefan Kröll. Kröll war von der CSU kurzfristig eingeladen worden, nachdem Finanz- und Heimatminister Markus Söder aus Termingründen abgesagt hatte.
Am Freitagabend kamen einige hundert überwiegend junge und jung gebliebene Besucher mit den 4 Munixx voll auf ihre Kosten. Die Feuerwehr Adelzhausen, Patenverein der Odelzhauser Wehr hatte sogar einen Bus mit mehr als siebzig Gästen gechartert. Bis in die frühen Morgenstunden haben einige „Feierbiester“ ausgehalten, die letzten Gäste haben ihren Heimweg erst angetreten als die Sonne längst aufgegangen war. Am Samstagnachmittag sind dann die Freunde historischer Feuerwehrfahrzeuge auf dem Marktplatz auf ihre Kosten gekommen. Am Abend war dann wieder Tanz angesagt: die Bayern 1 Band sorgte mit ihren Songs und Liedern, mit Rock und Pop für beste Stimmung unter den Gästen. Auch am Samstagabend, besser gesagt am Sonntagmorgen waren die letzten Gäste gerade gegangen als die ersten Feuerwehrler gekommen sind, um das Festzelt sauber zu machen, neu zu bestuhlen und fertig zu machen für das eigentliche Jubiläum, einschließlich der Weihe des neuen LF 20 und der restaurierten Fahne aus den Gründerjahren.
Mit Böllern, dem Weckruf der Blaskapelle Odelzhausen und dem Empfang der eingeladenen Vereine – allen voran der Patenverein, die Feuerwehr Adelzhausen - ging´s weiter: auf dem Marktplatz die Fahrzeugweihe, im bis auf den letzten Platz gefüllten Festzelt der Gottesdienst und die Segnung der Fahne.
Pünktlich um 14 Uhr machte sich dann der Festzug mit mehr als 70 teilnehmenden Vereinen und Musikkapellen auf dem Weg durch Odelzhausen: die Schirmherrin und Vorsitzende der CSU Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Gerda Hasselfeldt, Bürgermeister Markus Trinkl, Landrat Stefan Löwl, Bezirkstagspräsident Josef Mederer und der Landtagsabgeordnete Bernhard Seidennath durften dabei in teilweise historischen Sportwagen Platz nehmen, die von Odelzhauser Firmen zur Verfügung gestellt wurden. Knapp zwei Kilometer lang war der Zugweg durch Odelzhausen, gesäumt von einigen hundert Zuschauern. Und nachdem es gar so heiß gewesen ist, waren die Teilnehmer froh als das Festzelt wieder erreicht war und die erste Maß Odelzhauser Bier den Durst löschen konnte. Dass die Heldensteiner Heubodenblosn im Festzelt für so eine Stimmung sorgte, dass die meisten Gäste innerhalb kürzester Zeit auf den Bänken gestanden sind und vom Tanzen und Mitmachen völlig durchgeschwitzt waren, das braucht man eigentlich nicht besonders anmerken.
Einhelliges Fazit der mehr als 4000 Besucher beim Jubiläum der Odelzhausener Feuerwehr: es war ein Superfest, da hat einfach alles gepasst.
Und Kommandant Olli Mathis fügt an: „Ich kann mich nicht bei jedem einzelnen bedanken, aber: Ohne die Mithilfe – teilweise rund um die Uhr – von vielen freiwilligen Helfern aus den eigenen Reihen, aber vor auch der Feuerwehrfreunde Odelzhausen und vieler Bürger, wäre das alles gar nicht möglich gewesen. Allen, die zum Gelingen unseres Festes beigetragen haben, danke ich aus ganzem Herzen.“ 




Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
14:38:00 18.09.2016