Folgeunfall am Stauende

Ein etwa 60 jähriger Fahrer eines Mercedes Cabrios hat gestern abend kurz nach der AS Odelzhausen das Ende eines Staus übersehen und war auf die stehenden Fahrzeuge aufgefahren.

Dabei wurde der Fahrer eines Toyota in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste mit hydraulischem Gerät aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der Mann kam mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus.
In den anderen vier beteiligten Fahrzeugen wurden fünf Insassen leicht verletzt.
Zu dem Stau war es gekommen, weil sich zuvor kurz vor der AS Adelzhausen ein Unfall mit zehn beteiligten Fahrzeugen ereignet hatte. Hier war die Unfallstelleb aber bereits geräumt und der Stau begann sich langsam aufzulösen.
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Odelzhausen, Adelzhausen, Wiedenzhausen, Feldgeding, Geiselbullach und Günding, das BRK, die VPI FFB und der Autobahnbetreiber a+.
Alarm: 20.59 h
 



Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
00:03:00 05.12.2016